Womb Blessing

YonimudraYonimudra

Womb Blessing

Die Gebärmutter ist dein Kraftzentrum, die Verbindung zu Mutter Erde und zum Spirit.
Ich lade dich ein zu einer Segnung und Stärkung dieses kostbarsten Teils von dir.

Suchst du mehr Verbindung zu deinem Körper, zu deinem Schoßraum, deiner Menstruation, deiner Sexualität? Die Geschichte unseres Schoßraums im Christentum ist von früher Ablehnung gekennzeichnet. Mach dir bewusst, dass wir gerade die Verachtung und Dämonisierung mehrerer Jahrtausende 'abarbeiten' und auch du in deine weibliche Kraft zurückkehren kannst.

Wir Frauen sind zyklische Wesen. So wie das Meer seine Gezeiten an der Mondin orientiert, so resoniert auch unsere Gebärmutter jeden Monat mit der auf - und abnehmenden Energie der Mondin. Jeden Monat bereitet unsere Gebärmutter den Boden dafür, neues Leben zu empfangen und sich auch davon zu lösen, wenn es nicht geschieht. Sie ist das Organ, in dem Schöpfung geschieht. Die Mondin ist die weibliche Energie, mit der wir Frauen uns seit Jahrtausenden verbinden, die Sonne ist der männliche Gegenpol.
Jeden Monat durchlaufen wir ein Werden und Vergehen, wie es auch im Jahreskreis geschieht. Dieser Zyklus geht auch weiter, wenn wir das Blut in uns behalten und zu Weisen Frauen werden und neue Aufgaben in der Gesellschaft auf uns warten.
Auch diese Frauen kann die Segnung in ihrer Kraft unterstützen.

Wir Frauen halten sehr viele Gefühle in unserer Gebärmutter, in unserem Schoßraum fest, unser Erbe und das unserer Ahninnen. Unsere Eizellen werden bereits im Körper unserer Mutter gebildet, wenn sie im Bauch ihrer Mutter heranwächst. Das Erleben deiner Großmutter hat dich auf der Zellebene bereits beeinflusst.

Viele Jahrtausende im Patriarchat zu leben, haben ihre Spuren nicht nur in unserem Fühlen und Denken hinterlassen, sondern auch in unserem Körperinneren. Auch wenn wir hier in der westlichen Gesellschaft viele Rechte haben, leiden viele Frauen unter einem geringen Selbstwertgefühl, bekämpfen ihren Körper und fühlen sich getrennt von ihrem Schoßraum. Ganz offensichtlich macht der weibliche Schoß auf etwas aufmerksam, denn die Liste der 'Unterleibsbeschwerden' ist recht lang. Das Mondblut - die Menstruation - wird oft als notwendiges Übel betrachtet, das versteckt wird - was sich aber gerade zu ändern beginnt. Göttin sei Dank!
In Wahrheit ist unser Mondblut nämlich das kostbarste Blut, das es auf dem Planeten gibt, denn es enthält Stammzellen.
Wir selbst können damit beginnen, unsere Körperin mit unserem Zyklus wieder zu ehren. Eine wunderbare Möglichkeit ist, ein paar Tropfen dieses Blutes der Erde zurückzugeben. Es ist ein Ausgleich für das durch Gewalt vergossene Blut und eine uralte Heilung für die Fruchtbarkeit von Mutter Erde.
In den indigenen Kulturen ist noch das Wissen erhalten geblieben, dass die Gebärmutter 'das zentrale weibliche Energiefeld, der Sitz der weiblichen Seele' ist. Noch im Mittelalter gab es in unserem christlichen Kulturkreis Metaphern wie 'verborgener Garten', 'Paradieses-Schoß', die 'Kammer. (G. Pröll) Die Gebärmutter galt als 'heiliges Gefäß'. Doch die Kirche hat viel dazu beigetragen, dass der weibliche Körper mit der Gebärmutter so abgewertet und verteufelt wurde. Wie mit unserem Körper umgegangen wurde und teilweise noch wird, spiegelt wieder, wie wir mit unserer Mutter Erde umgehen.
Was du für deinen Schoßraum tust, tust du für Mutter Erde, denn du bist ein Teil von ihr.

S. E. Rainbow schreibt in ihrem Buch Frauenheilkraft:
'Heilerinnen sehen in diesem Organ die Mutter aller Organe und aller Körperzellen. Ihre Energie ist die einer Mutter. Als solche ist sie schützend, nährend, zugewandt, fürsorglich, tröstend, aufmerksam, sanft und liebevoll.
Während der Menstruation, die ein Reinigungsprozess des Körpers ist, nimmt die Gebärmutter auch Energien in sich auf. Das bedeutet, dass die Gebärmutter alle Energien und Kräfte aller Menschen aufnimmt, die der Reinigung und Heilung bedürfen - vom Partner, von den Kindern und Eltern sowie von allen, die mit der Frau verbunden sind. Sie durchforscht mit ihren Antennen die Körper, Emotionen und Gedanken der Menschen um uns herum, untersucht aber auch Räume und Plätze nach energetischen Informationen, die der Heilung bedürfen, und lässt diese in sich hineinströmen, um zerstörerische Energien durch ihre Magie und Kraft zu reinigen. Für uns ist das kaum vorstellbar, für die indigenen Menschen war und ist dies Fakt, Realität und selbstverständlich.'

In der Schoßraumsegnung verbinden wir uns mit der Mondinnenenergie, die die Gebärmutter und den Schoßraum durchströmt. Die Segnung ist eine sehr sanfte Form, deine authentische weibliche Kraft ins Fließen zu bringen und dich in deinem Frau-Sein zu stärken. Was immer sich in deinem Schoßraum zeigt - Endometriose, Myome, Krämpfe etc. - , alles wird in diese Heilenergie eingetaucht.
Die Segnung gibt dem Göttlich Weiblichen wieder den Raum, der ihm zusteht.

Gerne gebe ich dir eine persönliche Segnung deiner Gebärmutter, unabhängig davon, ob du eine Gebärmutter hast. Alle Frauen ab der ersten Blutung können die Segnung empfangen.

Buche hier deine Segnung und vereinbare einen 1:1 Termin mit mir.
NEU Ab Mitte April 2021 ist auch die Fernsegnung möglich bei Dir zuhause.
Eine Sitzung dauert 60 Minuten, sie umfasst ein Gespräch, eine Segnung und ein Nachspüren.
Ausgleich 60€

Ich freue mich auf dich.

Als autorisierte Moon Mother gebe ich Womb blessings individuell von Frau zu Frau.
Miranda Gray hat die weltweiten kostenlosen womb blessings und das earth yoni - blessing ins Leben gerufen, zu der sich jede Frau, die menstruiert oder sich in der Menopause befindet, anmelden kann, bei Dir zu Hause oder in einer Gruppe. Dafür musst du dich auf ihrer Webseite anmelden. Auch Männer sind seit einiger Zeit in die Segnung einbezogen.
Termine 2021: 22. August, 20. Oktober, 19. Dezember. www.wombblessing.com

Empfehlenswert zum weiblichen Zyklus: Miranda Gray, Roter Mond
Kostenlose App aufs Handy für deine Mondzeit: http://www.theflow-app.com/

Art-Nr: 1004
ab 60,00

keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG
zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-5 Tage *

Die Gebärmutter ist dein Kraftzentrum, die Verbindung zu Mutter Erde und zum Spirit.
Ich lade dich ein zu einer Segnung und Stärkung dieses kostbarsten Teils von dir.

Suchst du mehr Verbindung zu deinem Körper, zu deinem Schoßraum, deiner Menstruation, deiner Sexualität? Die Geschichte unseres Schoßraums im Christentum ist von früher Ablehnung gekennzeichnet. Mach dir bewusst, dass wir gerade die Verachtung und Dämonisierung mehrerer Jahrtausende 'abarbeiten' und auch du in deine weibliche Kraft zurückkehren kannst.

Wir Frauen sind zyklische Wesen. So wie das Meer seine Gezeiten an der Mondin orientiert, so resoniert auch unsere Gebärmutter jeden Monat mit der auf - und abnehmenden Energie der Mondin. Jeden Monat bereitet unsere Gebärmutter den Boden dafür, neues Leben zu empfangen und sich auch davon zu lösen, wenn es nicht geschieht. Sie ist das Organ, in dem Schöpfung geschieht. Die Mondin ist die weibliche Energie, mit der wir Frauen uns seit Jahrtausenden verbinden, die Sonne ist der männliche Gegenpol.
Jeden Monat durchlaufen wir ein Werden und Vergehen, wie es auch im Jahreskreis geschieht. Dieser Zyklus geht auch weiter, wenn wir das Blut in uns behalten und zu Weisen Frauen werden und neue Aufgaben in der Gesellschaft auf uns warten.
Auch diese Frauen kann die Segnung in ihrer Kraft unterstützen.

Wir Frauen halten sehr viele Gefühle in unserer Gebärmutter, in unserem Schoßraum fest, unser Erbe und das unserer Ahninnen. Unsere Eizellen werden bereits im Körper unserer Mutter gebildet, wenn sie im Bauch ihrer Mutter heranwächst. Das Erleben deiner Großmutter hat dich auf der Zellebene bereits beeinflusst.

Viele Jahrtausende im Patriarchat zu leben, haben ihre Spuren nicht nur in unserem Fühlen und Denken hinterlassen, sondern auch in unserem Körperinneren. Auch wenn wir hier in der westlichen Gesellschaft viele Rechte haben, leiden viele Frauen unter einem geringen Selbstwertgefühl, bekämpfen ihren Körper und fühlen sich getrennt von ihrem Schoßraum. Ganz offensichtlich macht der weibliche Schoß auf etwas aufmerksam, denn die Liste der 'Unterleibsbeschwerden' ist recht lang. Das Mondblut - die Menstruation - wird oft als notwendiges Übel betrachtet, das versteckt wird - was sich aber gerade zu ändern beginnt. Göttin sei Dank!
In Wahrheit ist unser Mondblut nämlich das kostbarste Blut, das es auf dem Planeten gibt, denn es enthält Stammzellen.
Wir selbst können damit beginnen, unsere Körperin mit unserem Zyklus wieder zu ehren. Eine wunderbare Möglichkeit ist, ein paar Tropfen dieses Blutes der Erde zurückzugeben. Es ist ein Ausgleich für das durch Gewalt vergossene Blut und eine uralte Heilung für die Fruchtbarkeit von Mutter Erde.
In den indigenen Kulturen ist noch das Wissen erhalten geblieben, dass die Gebärmutter 'das zentrale weibliche Energiefeld, der Sitz der weiblichen Seele' ist. Noch im Mittelalter gab es in unserem christlichen Kulturkreis Metaphern wie 'verborgener Garten', 'Paradieses-Schoß', die 'Kammer. (G. Pröll) Die Gebärmutter galt als 'heiliges Gefäß'. Doch die Kirche hat viel dazu beigetragen, dass der weibliche Körper mit der Gebärmutter so abgewertet und verteufelt wurde. Wie mit unserem Körper umgegangen wurde und teilweise noch wird, spiegelt wieder, wie wir mit unserer Mutter Erde umgehen.
Was du für deinen Schoßraum tust, tust du für Mutter Erde, denn du bist ein Teil von ihr.

S. E. Rainbow schreibt in ihrem Buch Frauenheilkraft:
'Heilerinnen sehen in diesem Organ die Mutter aller Organe und aller Körperzellen. Ihre Energie ist die einer Mutter. Als solche ist sie schützend, nährend, zugewandt, fürsorglich, tröstend, aufmerksam, sanft und liebevoll.
Während der Menstruation, die ein Reinigungsprozess des Körpers ist, nimmt die Gebärmutter auch Energien in sich auf. Das bedeutet, dass die Gebärmutter alle Energien und Kräfte aller Menschen aufnimmt, die der Reinigung und Heilung bedürfen - vom Partner, von den Kindern und Eltern sowie von allen, die mit der Frau verbunden sind. Sie durchforscht mit ihren Antennen die Körper, Emotionen und Gedanken der Menschen um uns herum, untersucht aber auch Räume und Plätze nach energetischen Informationen, die der Heilung bedürfen, und lässt diese in sich hineinströmen, um zerstörerische Energien durch ihre Magie und Kraft zu reinigen. Für uns ist das kaum vorstellbar, für die indigenen Menschen war und ist dies Fakt, Realität und selbstverständlich.'

In der Schoßraumsegnung verbinden wir uns mit der Mondinnenenergie, die die Gebärmutter und den Schoßraum durchströmt. Die Segnung ist eine sehr sanfte Form, deine authentische weibliche Kraft ins Fließen zu bringen und dich in deinem Frau-Sein zu stärken. Was immer sich in deinem Schoßraum zeigt - Endometriose, Myome, Krämpfe etc. - , alles wird in diese Heilenergie eingetaucht.
Die Segnung gibt dem Göttlich Weiblichen wieder den Raum, der ihm zusteht.

Gerne gebe ich dir eine persönliche Segnung deiner Gebärmutter, unabhängig davon, ob du eine Gebärmutter hast. Alle Frauen ab der ersten Blutung können die Segnung empfangen.

Buche hier deine Segnung und vereinbare einen 1:1 Termin mit mir.
NEU Ab Mitte April 2021 ist auch die Fernsegnung möglich bei Dir zuhause.
Eine Sitzung dauert 60 Minuten, sie umfasst ein Gespräch, eine Segnung und ein Nachspüren.
Ausgleich 60€

Ich freue mich auf dich.

Als autorisierte Moon Mother gebe ich Womb blessings individuell von Frau zu Frau.
Miranda Gray hat die weltweiten kostenlosen womb blessings und das earth yoni - blessing ins Leben gerufen, zu der sich jede Frau, die menstruiert oder sich in der Menopause befindet, anmelden kann, bei Dir zu Hause oder in einer Gruppe. Dafür musst du dich auf ihrer Webseite anmelden. Auch Männer sind seit einiger Zeit in die Segnung einbezogen.
Termine 2021: 22. August, 20. Oktober, 19. Dezember. www.wombblessing.com

Empfehlenswert zum weiblichen Zyklus: Miranda Gray, Roter Mond
Kostenlose App aufs Handy für deine Mondzeit: http://www.theflow-app.com/

Termine

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: AGB